Auf Cascina Stella wachsen alle Rinder der Rasse Piemontese unter strenger Einhaltung der Regeln der traditionellen Aufzucht auf, die den Rhythmen der Natur folgt.

Die gesunde und reine Ernährung der Tiere ist der Grundsatz, der jede Phase der Zucht begleitet, und der das System des geschlossenen Agrar- und Nahrungsmittelkreislaufes sowohl im Stall als auch im halbfreien Gehege bestimmt.

Die Kälber, die von den Zuchtkühen der Cascina Stella geboren werden, werden nach fünf Monaten von der Muttermilch entwöhnt und anschließend mit Heu und Viehfutter auf der Basis von Mais, Weizen, Kräutern, Heu, Stroh, Soja und Kleie ernährt.

Für den Erhalt von hochwertigem Fleisch verwendet Cascina Stella ausschließlich traditionelles Futter aus eigenem Anbau, das auf dem eigenen Gut erzeugt und verarbeitet wird. Die einzige Ausnahme bildet das Soja mit kontrolliertem Ursprung, das von einem ausgewählten Lieferanten gekauft wird.

Cascina Stella verwendet kein genmanipuliertes Saatgut.